Jahresrechnungen 2018

Mitteilung vom


Jahresrechnung 2018 der Einwohnergemeinde

Die Erfolgsrechnung 2018 der Einwohnergemeinde Jonen schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 1'515'537.60 ab. Der im Budget vorgesehene Gewinn von Fr. 618'800.– konnte damit um Fr. 896'737.60 übertroffen werden. Begründen lässt sich diese erfreuliche Abweichung zu einem Grossteil durch Neubewertungen von Finanzliegenschaften. Die Bewertungsgrundsätze wurden seitens kantonaler Finanzaufsicht kurzfristig angepasst und konnten deshalb in der Budgetierung noch nicht berücksichtigt werden. Der erzielte Gewinn trägt dazu bei, die über die vergangenen Jahre aufgebaute Schuldenlast abzutragen.

Nach mehreren Jahren mit Ausgaben in Millionenhöhe über die Investitionsrechnung betrugen diese für das Jahr 2018 noch Fr. 597'191.15. Diese setzen sich zusammen aus Ausgaben von Fr. 155'732.90 für die Beschaffung eines Pikettfahrzeuges der Feuerwehr und Fr. 79'578.70 für den Neubau des Schulhauses Säntis, welcher damit abgeschlossen ist. Im Weiteren standen Investitionen über Fr. 262'878.40 für den Strassenbau und Fr. 25'977.90 für die Gesamtrevision der Nutzungsplanung an. Ebenfalls wurden Fr. 60'699.05 für den Ultrabreitbandausbau Litzi–Mörgeln und Fr. 12'324.20 für den Hochwasserschutz ausgegeben.

Aus der Bilanz konnten bereits 2 Millionen Franken an Fremdkapital zurück bezahlt werden.

Im Berichtsjahr konnten 5.359 Millionen Franken Einkommen- und Vermögenssteuern fakturiert werden. Im Budget wurde mit Einnahmen von 5.640 Millionen Franken gerechnet. In der Budgetierung wurde von einem höheren Einwohnerstand per 31. Dezember 2018 ausgegangen, welcher jedoch voraussichtlich erst im Jahr 2019 erreicht werden kann.

Bei den Aktiensteuern und den Grundstückgewinnsteuern konnte das Budget erfreulicherweise deutlich übertroffen werden. Hier kann der Fiskus nach wie vor von der regen Bautätigkeit im Dorf und den steigenden Liegenschaftspreisen profitieren.

Die Steuerausstände per Ende 2018 betragen 12.03%, wobei 5.69% der Sollstellung in Verzug mit Zahlungen sind.
 

Jahresrechnung 2018 der Ortsbürgergemeinde und des Forstbetriebes Kelleramt

Aus der Erfolgsrechnung 2018 der Ortsbürgergemeinde Jonen ergeht ein Ertragsüberschuss von Fr. 908'641.08. Budgetiert war ein solcher von Fr. 168'200.–. Auch hier lässt sich die Budgetabweichung mit der Neubewertung der vermieteten Liegenschaften erklären.

Der Forstbetrieb Kelleramt (Gemeinden Arni, Jonen und Oberlunkhofen) kann mit einem Gewinn von Fr. 74'497.07 abschliessen. Dieser wird vollumfänglich der gemeinsamen Forstreserve zugewiesen, welche per Ende Jahr Fr. 861'293.75 beträgt.