Kehrichtsäcke werden günstiger – und ökologischer

Mitteilung vom


Per 1. April 2019 senkt das Dienstleistungscenter Amt (Dileca) mit Sitz in Affoltern am Albis die Gebühren für den Privat- und Gewerbekehricht. Ausserdem setzt sie neu auf einen Abfallsack, der zu 80 Prozent aus recyceltem Kunststoff besteht. Die Kehrichtsäcke pro Rolle werden je nach Fassungsvermögen des Sacks zwischen 50 Rappen und 1.50 Franken günstiger. Bei den Sperrgutmarken beträgt der Preisunterschied für einen Bogen einen Franken. Für die Abfälle in den Gewerbecontainern werden neu pro Kilogramm 31 statt 34 Rappen verrechnet.

Zugleich hat der Dileca-Verwaltungsrat beschlossen, auf ein anderes Kehrichtsackmodell umzustellen. Das neue Produkt wird aus Polyethylen – einem teilkristallinen thermoplastischen Kunststoff – hergestellt und enthält mehr als 80 Prozent wiederverwertetes Material.

Die neuen Säcke kommen im Lauf des Frühlings in Umlauf. Vorräte können aufgebraucht werden, wobei keine Gutschriften auf Kehrichtsäcke und Sperrgutmarken, welche zum "alten" Preis eingekauft wurden, geleistet werden können. Die neuen Tarife können hier eingesehen werden.