September 2019

Mitteilung vom:


Im Oktober 2019 hätte mit den Bauarbeiten zum Hochwasserschutz Jonen Dorf (Mattenhofstrasse bis Mühlematt), welche anfangs Juni 2019 öffentlich ausgeschrieben waren, begonnen werden sollen. Da nur zwei gültige Angebote eingingen und keines davon die Eignungskriterien erfüllte, hat die zuständige kantonale Fachstelle das Submissionsverfahren abgebrochen. Es wird später neu eröffnet.

Der Baustart wird dadurch deutlich verzögert. Der Kanton (als Bauherr) geht derzeit von einer Vergabe der Arbeiten im Februar 2020 aus. Die Wasserbauarbeiten können erst nach der Fischerschonzeit im Mai 2020 beginnen.

Mitteilung vom:


Die Kantonsstrasse 405, Litzistrasse, wird nach dem Weiler Litzi/Jonen bis zur Kantonsgrenze Litzi/Hedingen ZH für einen Deckbelagsersatz vom Montag, 23. September 2019, 12.00 Uhr, bis Dienstag, 15. Oktober 2019, 17.00 Uhr

für jeglichen Motorfahrzeugverkehr gesperrt. Es besteht eine signalisierte Umleitung.

Die Sperrung der Kantonsstrasse K 405 bringt für alle Verkehrsteilnehmenden Vorteile: einerseits kann das Departement Bau, Verkehr und Umwelt den Deckbelag innert kurzer Zeit mit einer hohen Qualität einbauen lassen, andererseits profitieren die Strassenbenutzerinnen und -benutzer von einer minimalen Behinderungszeit.

Die Deckbelagssanierung erfordert trockenes und warmes Wetter. Bei schlechter Witterung verlängert sich die Strassensperrung um eine Woche.

Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Nachsicht für die unvermeidlichen Behinderungen und dankt für das Verständnis.

Baustelleninformation

Mitteilung vom:


Im Rahmen einer Maturaarbeit an der Kantonsschule Baden wurde in den letzten Wochen im Joner Wald im Einvernehmen mit dem Forstbetrieb Kelleramt ein Foxtrail kreiert und inzwischen in Betrieb genommen. Das Projekt hat nicht nur eine lustige Freizeitaktivität zum Ziel, sondern die drei Maturandinnen wollen vor allem Klassen der 2. – 3. Primarstufe auf eine spielerische Weise auf das Thema Umwelt und Natur aufmerksam machen. Der Foxtrail im Joner Wald mit Beginn ab Start Vita Parcours beinhaltet Posten wie "Abfall in der Natur", "Güterverkehr", "Bewohner des Waldes", "Recycling", "Bedeutung der Bäume", "Bedeutung der Bienen" usw. Die Posten sind einfach gestaltet (Holzpfosten mit Schildern), sodass die Natur möglichst wenig beeinträchtigt wird. Also auf zum Foxtrail im Jonental und dessen Umgebung! Viel Spass.

August 2019

Mitteilung vom:


Mit Regierungsratsbeschluss vom 3. Dezember 2014 wurde die AEW Energie AG verpflichtet, den Geschiebehaushalt beim Kraftwerk Bremgarten-Zufikon (KWBZ) gemäss Art. 43a des Gewässerschutzgesetzes zu sanieren. Hierzu hat die AEW ein Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau erarbeitet, welches vorsieht, Geschiebe in der Stauwurzel des Kraftwerks zu entnehmen und dieses im Unterwasser wieder in die Reuss zurückzugeben. Die Geschiebeumlagerungen finden jeweils alle zwei Jahre zwischen Anfang September bis Ende Oktober statt.

Das erarbeitete Projekt mit den Ergänzungen zum Verkehrskonzept wurde mit dem Regierungsratsbeschluss vom 4. Juli 2018 bewilligt. Dieses Jahr werden die zweijährlichen Geschiebeumlagerungen das erste Mal in dieser Form durchgeführt.

Die Stauwurzel beginnt ca. beim Einlauf des Baches Jonen. Von der Geschiebeentnahme direkt betroffen sind die Gemeinden Jonen, Aristau und Rottenschwil. Die vorgesehenen Entnahmemengen belaufen sich auf 12'000 Kubikmeter.

Die Schüttung erfolgt in der Gemeinde Bremgarten unterhalb des Honeggerwehrs, wo schon früher Kieszugaben durch den Kanton erfolgten. Auf Wunsch des Schweizerischen Kanuverbandes wird in diesem Jahr eine einmalige Schüttung im Bereich der Surferwelle beim Honeggerwehr von einigen hundert Kubikmetern Geschiebe erfolgen. Deswegen wird die Surferwelle für etwa eine Woche nicht benutzbar sein.

Das Geschiebe aus der Stauwurzel wird über Landtransporte mit Lastwagen zur Schüttstelle gebracht. Für den Transport werden ca. 1'000 volle Lastwagenfahrten benötigt. Die Vorbereitungsarbeiten starten voraussichtlich am 2. September 2019. Die Geschiebebaggerungen und -schüttungen selbst dauern ca. ab 16. September bis Mitte Oktober 2019 an. In diesem Zeitraum muss mit intensiven Transportfahrten gerechnet werden. Die Arbeiten im Fluss werden Ende Oktober 2019 und die Wiederinstandstellung und Rückbau Installation bis ca. Mitte November 2019 abgeschlossen sein.

Mit folgenden Einschränkungen während den Arbeiten ist zu rechnen:

Geschiebebebaggerungen Jonen:

  • Zugänglichkeit des Reussufers auf Seite Jonen ist eingeschränkt. Umleitung der Wander- und Radwege, bitte Umleitungssignalisation beachten.
  • Ausserhalb der Stosszeiten sind Einschränkungen durch Lastwagenfahrten auf der Werdstrasse zwischen Reussbrücke und Zugerstrasse (Kantonsstrasse) zu erwarten. Die Geschwindigkeit für den Privatverkehr auf der Werdstrasse wird temporär auf 50 km/h beschränkt.
  • Auf der Reuss ab ca. 200 m oberhalb der Geschiebeentnahmestelle bis zur Brücke Werd sind während dem Zeitraum der Bauarbeiten Flussfahrten in beiden Richtungen nur einseitig und unter erschwerten Bedingungen möglich. Die Baustelle ist mit entsprechenden Schifffahrtssignalen gekennzeichnet. Die Signalisation ist zu beachten.

Kiesschüttungen in Bremgarten:
Sperrung der Surferwelle im Zeitraum zwischen 16. und 20. September 2019.
Zugänglichkeit des Waldweges zwischen Abzweigung zur ARA und Schüttstelle ist für Wegbenutzer eingeschränkt.
Auf der Reuss, im Bereich der Schüttstellen sind während dem Zeitraum der Bauarbeiten Flussfahrten in beiden Richtungen nur einseitig und unter erschwerten Bedingungen möglich. Die Baustelle ist mit entsprechenden Schifffahrtssignalen gekennzeichnet. Die Signalisation ist zu beachten.

Die LKW-Fahrten beschränken sich auf folgende Zeitdauern:

  • Während den Schulferien (28.9.19 bis 13.10.19): Mo – Fr von 8.00 bis 17.00 Uhr
  • Ausserhalb der Ferienzeit: Mo – Fr von 9.00 bis 17.00 Uhr

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme.