November 2018

Mitteilung vom:


Die stimmberechtigten Ortsbürgerinnen und Ortsbürger von Jonen sind freundlich eingeladen zur Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitagabend, 16. November um 20.00 Uhr im Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis und zum anschliessenden Nachtessen.

Bitte vergessen Sie den Stimmrechtsausweis nicht.

Der Gemeinderat schätzt Ihre aktive Teilnahme am Gemeindegeschehen und dankt für Ihren Besuch.

Mitteilung vom:


Gestützt auf § 26 Ziff. 2 des Gesetzes über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz) werden die Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 12. November 2018 veröffentlicht. Bei allfälliger Einreichung eines Referendumsbegehrens (Begehren auf Urnenabstimmung) kann bei den Zentralen Diensten eine Unterschriftenliste bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste den Zentralen Diensten zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Für das Zustandekommen eines Referendums ist ein Viertel der Unterschriften der Stimmberechtigten erforderlich (§ 31 Gemeindegesetz in Verbindung mit Abs. V der Gemeindeordnung). Massgebend für die Berechnung der erforderlichen Unterschriftenzahl ist die Zahl der Stimmberechtigten am Tag der Hinterlegung des Referendumsbegehrens bei den Zentralen Diensten.

An der Einwohnergemeindeversammlung vom 12.11.2018 haben von den 1409 Stimmberechtigten deren 84 (6 %) teilgenommen. Alle Beschlüsse wurden positiv, aber nicht abschliessend gefasst (für die abschliessende Beschlussfassung wären 282 Stimmen nötig gewesen) und unterstehen daher dem fakultativen Referendum, nämlich:

  1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 14. Mai 2018
  2. Genehmigung Kreditabrechnung zum Verpflichtungskredit von Fr. 275 000.– "Kompetenzübertragung an den Gemeinderat zum Abschluss des definitiven Landabtretungsvertrages mit Dienstbarkeitsbegründungen zwischen der LANDI und der Gemeinde Jonen"
  3. Budget 2019 mit einem Steuerfuss von 92 %
  4. Fusion der Zivilschutzorganisationen ZSO Muri–Boswil und ZSO Oberfreiamt zum Gemeindeverband Bevölkerungsschutz und Zivilschutz Freiamt mit gleichzeitigem Anschluss der Kellerämter Gemeinden

Ablauf der Referendumsfrist: 17. Dezember 2018

Daria D'Alessio, neue stellvertretende Leiterin Steuern und Finanzen der Gemeinde Jonen ab 1.2.2019
Mitteilung vom:


Als neue stellvertretende Leiterin Steuern und Finanzen hat der Gemeinderat die 22-jährige Daria D'Alessio aus Dottikon gewählt. Daria D'Alessio absolvierte ihre kaufmännische Ausbildung von 2013 bis 2016 bei der Gemeindeverwaltung Dottikon und ist zur Zeit bei der Gemeindeverwaltung Möriken-Wildegg tätig. Sie absolviert noch bis Februar 2019 die gemeindespezifische, berufsbegleitende Weiterbildung "CAS Öffentliches Gemeinwesen Grundlagen (Stufe 1)" an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg. Ihre neue Stelle in Jonen wird sie am 1. Februar 2019 antreten als Nachfolgerin von Rahel Hunkeler, welche als stellvertretende Leiterin der Abteilung Steuern in die Gemeindeverwaltung Rudolfstetten-Friedlisberg wechseln wird.

Gemeinderat, Verwaltung und Bevölkerung heissen die neue Mitarbeiterin Daria D'Alessio schon heute in Jonen herzlich willkommen und wünschen ihr Befriedigung und Erfolg in ihrer Tätigkeit.

Frau Rahel Hunkeler danken wir bestens für ihre geleisteten guten Dienste, die angenehme Zusammenarbeit und das grosse Engagement während ihrer knapp 1 ½ Jahren in Jonen. Wir wünschen ihr alles Gute für die berufliche und private Zukunft.

Am Morgen nach dem Brand
Mitteilung vom:


Ein Brand im Unterdorf "Grien" in Jonen hat in der Nacht auf Montag, 12. November 2018 eine landwirtschaftliche Scheune zerstört. Glücklicherweise wurden keine Menschen verletzt. Die im Gebäude untergebrachten Pferde konnten rechtzeitig ins Freie gerettet werden und kamen dadurch ebenfalls nicht zu Schaden. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Oberlunkhofen–Jonen, Unterlunkhofen–Rottenschwil und die Stützpunktfeuerwehr Muri mit der Autodrehleiter mit insgesamt 120 Leuten.

Die Gemeinderäte Oberlunkhofen und Jonen danken, auch im Namen der brandgeschädigten Familie, den Angehörigen der Feuerwehren Oberlunkhofen–Jonen, Unterlunkhofen–Rottenschwil sowie dem Stützpunkt Muri für ihren raschen und gezielten Einsatz.

Die Brandursache ist noch unklar und ist Gegenstand der Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau.

Mitteilung vom:


Rechnungen für Lieferungen, Leistungen und Arbeiten für die Gemeinde, die das Jahr 2018 betreffen, sind bis Montag, 3. Dezember 2018 der Abteilung Finanzen einzureichen. Später geltend gemachte Ansprüche können erst im neuen Jahr überwiesen werden. Im Interesse einer reibungslosen Abwicklung und Überweisung ist entweder ein Einzahlungsschein beizulegen oder eine IBAN anzugeben.

Mitteilung vom:


Ab Freitag, 9. November bis und mit Montag, 10. Dezember 2018 liegen bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Bürostunden folgende Baugesuche öffentlich auf:
 

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Widler Werner und Charlotte, Sennhüttenstrasse 6, Jonen

Bauprojekt
Anbau an das bestehende Wohnhaus Nr. 121, Nordfassade; Projektänderung (Geländerergänzung; Änderung Gestaltung Begrünung)

Bauplatz
Parz. 446 an der Sennhüttenstrasse 6, Jonen


Bauherrschaft
Rüttimann Erhard, Zelgweg 11, 8135 Langnau am Albis

Grundeigentümer
Rüttimann Jakob, Litzi 16, Jonen

Bauprojekt
Wiederaufbau Schopf Nr. 159 (nach Niederbrand) als Einfamilienhaus mit Carport

Bauplatz
Parz. 121 im Litzi 18, Jonen


Planauflage
9. November bis und mit 10. Dezember 2018


Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Oktober 2018

Mitteilung vom:


Für die seit rund 4 Jahren laufende Gesamtrevision der kommunalen Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland Jonen sowie der Revision der Bau- und Nutzungsordnung (BNO) wird als nächster Schritt parallel zum kantonalen Vorprüfungsverfahren das Mitwirkungsverfahren gemäss § 3 des kantonalen Baugesetzes (BauG) durchgeführt.

Danach liegen die Entwürfe, Pläne, der Planungsbericht usw. in der Zeit vom 6. Februar bis und mit 7. März 2019 öffentlich auf (Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis). Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen können im Mitwirkungsverfahren von jeder interessierten Person innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat Jonen eingereicht werden.

Beim Mitwirkungsverfahren handelt es sich nicht um das Auflageverfahren mit Einwendungsmöglichkeit nach § 24 BauG. Dieses Verfahren wird später separat publiziert und durchgeführt (voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2019).

Zusätzlich findet für die Bevölkerung am Mittwoch, 13. Februar 2019 um 20.00 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Ausserdem stehen der Gemeinderat, die Mitglieder der Planungskommission und die Fachplaner an folgenden Daten für Fragenbeanwortungen zur Verfügung:

Donnerstag, 21. Februar 2019, 18.00 bis 20.00 Uhr, und
Samstag, 2. März 2019, 09.00 bis 12.00 Uhr,
je im Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis.

Man möge sich die vorgenannten Daten schon heute notieren. Einzelheiten zum Mitwirkungsverfahren werden anfangs 2019 publiziert.

Mitteilung vom:


Die Dorfvereine, (nicht kommerziellen) Organisationen und Institutionen in oder mit Sitz in Jonen sind wie üblich gegen Ende des Jahres zur Meldung ihrer Aktivitäten im Folgejahr eingeladen worden. Sollten weitere Veranstalter an der Meldung von Daten interessiert, aber von der Gemeinde nicht angeschrieben worden sein, steht das entsprechende Formular "Meldetalon" unten zum Download bereit. Alle Veranstalter sind gebeten, das Meldeformular bis spätestens 3. Dezember 2018 den Zentralen Diensten zentrale.dienste@jonen.ch einzureichen. Der Veranstaltungskalender wird per 1. Januar 2019 als statische Version unter der Homepage der Gemeinde Jonen zum Download bereitgestellt. Bei Fehlen eines Internet-Zugangs kann der Kalender anfangs Januar 2019 bei den Zentralen Diensten kostenlos bezogen werden.

Zusätzlich werden die Zentralen Dienste sämtliche gemeldeten Veranstaltungen (also auch jene Daten von Vereinen, Organisationen und Institutionen, welche (noch) nicht über eine eigene Homepage verfügen) im online-Veranstaltungskalender der Gemeinde erfassen. Die Erfassung und Bewirtschaftung der Veranstaltungstermine unter ihren eigenen Homepages ist und bleibt selbstverständlich weiterhin Sache der Vereine, Organisationen und Institutionen.

Mitteilung vom:


Liebe Kinder, liebe Eltern

Auch dieses Jahr ist meine Zeit wieder gekommen. Ab sofort sind Anmeldeformulare beim Volg und im Gemeindehaus Jonen erhältlich. Die Formulare können zudem auch heruntergeladen werden (s. unten).

Bitte beachten Sie den Einsendeschluss vom 18. November 2018. Später eingehende Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden.

Der Samichlaus besucht die Kinder und ihre Familien am 5. und 6. Dezember jeweils zwischen 18.00 und 21.00 Uhr. Die Samichlaus-Aktion wird wie in den Vorjahren von der Samichlausgesellschaft Jonen organisiert.

Es grüsst Sie der liebe Samichlaus.

Samichlaus

Mitteilung vom:


Entsprechend einem früheren Grundsatzbeschluss möchte der Gemeinderat auch die nächstjährige Bundesfeier wieder in die Hände eines Dorfvereins geben.

Welcher Dorfverein hätte also Interesse, die Organisation und Durchführung dieses Anlasses mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde zu übernehmen? Interessierte werden gebeten, sich bis 10. Dezember 2018 beim Gemeinderat schriftlich oder per Email gemeinderat@jonen.ch zu melden.

Mitteilung vom:


Vom Freitag, 19. Oktober bis und mit Montag, 19. November 2018 liegen bei den Zentralen Diensten während den Bürozeiten folgende Baugesuche öffentlich auf:


Bauherrschaft
architektdubler gmbh, Langmattstrasse 8, 5625 Kallern

Grundeigentümer
Harkness David und März Angelika, Steimürliweg 5, Jonen

Bauprojekt
Neubau Einfamilienhaus mit Carport: Projektänderung Umgebungsgesaltung (nachträgliches Baugesuch)

Bauplatz
Parz. 1062 am Steimürliweg 5, Jonen

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Badertscher Urs-Beat und Cornelia, Pilatusstrasse 17, Jonen

Bauprojekt
Anbau Sitzplatzverglasung an Einfamilienhaus Nr. 628

Bauplatz
Parz. 876 an der Pilatusstrasse 17, Jonen
 


Das nachfolgende Baugesuch wurde am 2.11.2018 schriftlich zurückgezogen. Es ist hinfällig und damit als gegenstandslos von der Kontrolle abgeschrieben worden:

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Keller Christian und Valérie, Panoramaweg 14, Jonen

Bauprojekt
Neubau Einfamilienhaus: Projektänderungen Gebäudehöhe, Garage und Stützmauer (ohne Profilierung, da eine solche aufgrund der laufenden Bauaktivitäten nicht möglich ist)

Bauplatz
Parz. 955 am Panoramaweg 15, Jonen


Planauflage
19. Oktober bis und mit 19. November 2018

Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

September 2018

Mitteilung vom:


Im Anschlagkasten (Rückseite) beim Gemeindehaus sind seit 21.9.2018 neu ausgehängt:

  • Plakat "Aufgebot zum Nachschiess-Kurs 2018" (am Samstag, 24. November 2018 von 08.30 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 15.00 Uhr in der Regional-Schiessanlage RSA "im Lostorf" in Buchs AG, www.rsabuchs.ch. Das Plakat gilt als Aufgebot; persönliche Marschbefehle werden keine erlassen);
  • Plakat "Entlassung aus der Militärdienstpflicht und Abrüstungen 2018" (für die Armeeangehörigen aus Jonen am Dienstag, 6. November 2018, 13.00 bis 16.00 Uhr in Lenzburg, Mehrzweckhalle);
  • sowie das militärische Aufgebotsplakat 2019 für die Fortbildungsdienste der Truppe. Die WK-Daten und weitere Informationen über die Absolvierung der Militärdienstpflicht oder Dienstverschiebungen können auch unter www.armee.ch/wk abgefragt werden.
     
Mitteilung vom:

Die Ende Mai 2018 angekündigte Aufhebung der vier Erdbestattungs-Grabreihen mit insgesamt 48 Gräbern und nachträglichen Urnenbeigaben auf der linken Seite zum Eingang in die Kirchensakristei – vis-à-vis des Gemeinschaftsgrabes – mit Begräbnissen der Jahre 1981 bis 1990 wurde vom Gemeinderat in Wiedererwägung gezogen und rückgängig gemacht, da Grabräumungen gemäss Friedhofreglement in der Regel "nur bei Platzbedarf" erfolgen. Ansonsten werden Grabsteine im Interesse der Dorfgeschichte bis auf Weiteres belassen. Werden solche Gräber nicht durch die Angehörigen weiter betreut, werden sie auf Kosten der Gemeinde mit einer bleibenden immergrünen Pflanzendecke versehen.

"Platzbedarf" war tatsächlich kein Grund, weitere Gräber aufzuheben, dessen war sich der Gemeinderat bei seinem Entscheid im Mai bewusst. Ausschlaggebend war vielmehr die Tatsache, dass vermehrt Angehörige den Weiterbestand von Gräbern bzw. deren Unterhalt nach Ablauf der gesetzlichen Grabesruhe nicht mehr wünschen.

Nun werden also die vier Grabreihen definitiv stehen gelassen. Für die Angehörigen entstehen dadurch keinerlei Kosten mehr für den Unterhalt und Weiterbestand der fraglichen Gräber. Ab 1. Dezember 2018 bis 28. Februar 2019 dürfen sämtliche Bepflanzungen, Weihwassergefässe, Skulpturen und/oder andere Gegenstände zurückgenommen werden, mit Ausnahme der Grabsteine. Über nicht zurückgenommene Gegenstände wird die Gemeinde verfügen, ohne dass daraus ein Entschädigungsanspruch der Angehörigen besteht. Einzelne Grabsteine hingegen dürfen wie erwähnt auf keinen Fall entfernt werden. Die Arbeiten – Aufhebung von Plattenwegen, Einfassungen, Stellriemen, Neuanlage des Rasens, Pflanzendecken usw. – werden im Frühjahr 2019 ausgeführt.