September 2020

Mitteilung vom:


Eidgenössische Volksabstimmungen vom 27.9.2020
Resultate Gemeinde Jonen
Gesamtschweizerisch https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/abstimmungen/20200927.html

Kantonale Volksabstimmungen vom 27.9.2020
Resultate Gemeinde Jonen
Kanton Aargau https://www.ag.ch/de/aktuelles/wahlen_und_abstimmungen/abstimmungen/vorschau/vorschau_details/vorschau_details_140482.jsp

Informationen zu den Gesamterneuerungswahlen der Bezirks- und Kreisbehörden finden Sie hier.

Mitteilung vom:


Vom Freitag, 25. September bis und mit Montag, 26. Oktober 2020 liegen bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten folgende Baugesuche öffentlich auf:
 


Bauherrschaft
Bürgisser-Kohler Albert, Pilatusstrasse 4, 8916 Jonen

Grundeigentümer
Bürgisser & Partner GmbH, Pilatusstrasse 4, 8916 Jonen
Aliji Sinan und Valbona, Zugerstrasse 71, 6340 Baar

Bauprojekt
Projektänderungen Umgebung beim Neubau von 4 EFH mit Einstellhalle

Standort
Parz. 952, 1076, 1077 und 1078 an der Ruetigstrasse, Jonen


Bauherrschaft
Einwohnergemeinde Jonen, Schulhausstrasse 3, 8916 Jonen

Grundeigentümer
Fischer Flora, Sonnenrain 9, 8916 Jonen
Staat Aargau, Entfelderstrasse 22, 5000 Aarau
Immofort AG, Büelisackerstrasse 3, 5619 Büttikon

Bauprojekt
Gewässerunterquerung Schutzrohr für Quellwasserfassung zu Brunnen Areal Kreuz

Standort
Parz. 359, 366 und 765 an der Staldenstrasse und Areal Kreuz, Jonen


Bauherrschaft und Grundeigentümerin
Fiederling Funda, Radmühlestrasse 6, 8916 Jonen

Bauprojekt
Neubau/Anbau Doppelgarage und 2-Zimmer Wohnung

Standort
Parz. 166 an der Radmühlestrasse 6, Jonen

 


Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevoll­mächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwen­dende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

 

Mitteilung vom:


Die Gemeinde Jonen besetzt ab August 2021 erstmals eine 3-jährige Lehrstelle als Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt EFZ (Fachrichtung Hausdienst). Als Teil eines kleinen, aufgestellten Teams bist du direkt für ein sauberes und gepflegtes Erscheinungsbild der Schul- und Mehrzweckanlagen der Gemeinde Jonen und der Kreisschule Kelleramt (9 Gebäude und Umgebungsanlagen) mitverantwortlich.

Zu deinen Aufgaben gehören:

  • Unterhalt und Reinigung der Schulgebäude, Mehrzweckhalle, Gemeindehaus und Umgebung; Mitbetreuung der haustechnischen Anlagen; Behebung und Reparatur kleiner Schäden; Pflege von Grünanlagen und Sportplätzen.

Was du dazu brauchst:

  • Freude an vielseitiger praktischer Arbeit, teils im Freien; Zuverlässigkeit, Selbständigkeit, Robustheit und Flexibilität; technisches, handwerkliches Geschick und praktische Veranlagung; freundliches, dienstleistungsorientiertes Auftreten; Teamfähigkeit.

Während eines 3-tägigen Schnuppereinsatzes erhältst du Einblick in deine zukünftigen Tätigkeiten. Gleichzeitig können wir dich und deine Fähigkeiten näher kennenlernen.

Bei Fragen gibt dir Thomas Hausherr, Leiter der Haus- und Werkdienste, Tel. 079 790 41 31 oder werke@jonen.ch gerne Auskunft. Wir freuen uns auf deine schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Schulzeugnissen und Foto an den Gemeinderat Jonen, Schulhausstrasse 3, 8916 Jonen. Einreichefrist: 31. Oktober 2020 (Poststempel).

Mitteilung vom:


Die Hauptübung der Feuerwehr Oberlunkhofen–Jonen findet infolge Coronavirus unter Ausschluss der interessierten Bevölkerung von Jonen und Oberlunkhofen statt. Das Feuerwehrkommando freut sich, die Bevölkerung im nächsten Jahr wieder an der Hauptübung begrüssen zu dürfen.
Feuerwehrkommando Oberlunkhofen-Jonen

Mitteilung vom:


Dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau, Abteilung Tiefbau, Unterhaltskreis III, Wohlen, ist die Baubewilligung für den Bau eines Buswendeplatzes auf den Parz. Nrn. 540 und 541 an der Weingasse/Zwillikerstrasse erteilt worden.

Mit den Bauarbeiten wird am Montag, 28. September 2020 begonnen. Die Arbeiten dauern rund 3 Wochen.

Baustelleninformation

Mitteilung vom:


Am Donnerstag, 10. September 2020 zog sich der Gemeinderat zu seiner jährlichen Klausur zurück, um sich vertieft mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen. Im Mittelpunkt standen die Überprüfung der Legislaturziele sowie die Anpassung der rollenden Planungsinstrumente wie Finanzplan und Massnahmenkatalog. Daneben konnten anstehende Projekte und Aufgaben vertiefter behandelt und analysiert werden. Die Gemeinderäte wie auch die Abteilungsleiter(innen) der Verwaltung konnten an der Klausur zu zahlreichen weiteren Themen und Projekten Vorschläge und Ideen einbringen und die Argumente im konstruktiven Dialog austauschen. Nach Abschluss von mehreren Grossprojekten in den letzten Jahren ist die Finanzlage nun in eine Konsolidierungsphase eingeschwenkt; die Finanzkennzahlen verbessern sich – wie in Aussicht gestellt – weiter. Um die bestehenden Infrastrukturen auf gutem Stand zu halten, werden Investitionen jedoch auch in Zukunft wieder nötig sein. Es zeichnen sich bereits wieder solche ab, allerdings nicht mehr in gehabtem Ausmass. Der Ertragsüberschuss der Gesamtrechnung inkl. Spezialfinanzierungen (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Abfallwirtschaft) soll in erster Linie dazu verwendet werden, die Investitionen zu finanzieren und vorhandene Schulden weiter abzutragen.

Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass eine ausführlichere Behandlung von Themen, Anliegen und Problemen an den jeweiligen Klausuren sehr vorteilhaft ist, damit diese ressortübergreifend koordiniert und entsprechende Ziele formuliert werden können.

Mitteilung vom:


Nach der vorzeitigen Demission von Urs Schüpbach als Mitglied der Finanzkommission der Gemeinde Jonen hat der Gemeinderat den Termin für die Ersatzwahl auf den 29. November 2020 (letzter Urnengang in diesem Jahr) angesetzt, sofern die Lücke nicht vorher durch eine stille Wahl geschlossen werden kann. Für die vorgenannte Vakanz ist also eine Person "gesucht", welche bereit ist, ihre Dienste in der Gemeinschaft und zum Wohl der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Die Finanzkommission der Einwohner- und Ortsbürgergemeinde besteht aus drei stimmberechtigten Einwohnerinnen oder Einwohnern der Gemeinde. Sie ist ein unabhängiges Prüfungsorgan, ist die Kontrollstelle und das Rechnungsprüfungsorgan der Gemeinde. Die gesetzlichen Aufgaben der Finanzkommission umfassen die Prüfung der Jahresrechnung und der Kreditabrechnungen sowie die Stellungnahme zum Budget. Die Gesetzgebung statuiert keine speziellen Wahlvoraussetzungen und stellt keine Anforderungen an die Befähigung von Mitgliedern der Finanzkommission. Für viele Aufgaben und Tätigkeiten der Finanzkontrolle sind anderseits grundlegende oder sogar spezielle Kenntnisse des Rechnungswesens notwendig. Es ist deshalb von Vorteil, wenn in Frage kommende Kandidatinnen und Kandidaten über solide Kenntnisse des Rechnungswesens verfügen. Für den Einsatz für das Gemeinwesen werden auch Entschädigungen und Sitzungsgelder ausgerichtet. Interessentinnen und Interessenten, die mit Idealismus und Freude eine Herausforderung im Dienste der Dorfgemeinschaft annehmen möchten, erhalten beim Wahlbüro (Zentrale Dienste, Tel. 056 649 92 92) gerne weitere Informationen zum Aufgabenbereich im Einzelnen und den ungefähren zeitlichen Aufwand zur Ausübung des Amtes eines Mitglieds der Finanzkommission im Besonderen. Selbstverständlich bleibt Ihre Kontaktnahme vertraulich.

Für die Nomination gilt folgendes Anmeldeverfahren:

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a Ziff. 1 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b Ziff. 1 der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde zu unterzeichnen und bei den Zentralen Diensten bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d. h. bis Freitag, 16. Oktober 2020, 11.30 Uhr einzureichen. Nach Ablauf dieser Frist ist ein Rückzug der Anmeldung nicht mehr zulässig. Das erforderliche Formular kann bei den Zentralen Diensten bezogen oder hier heruntergeladen werden. Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Ziff. 1 GPR). Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können (§ 30a Ziff. 1 GPR). Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a Ziff. 2 GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30a Ziff. 3 GPR).

Mitteilung vom:


Die provisorischen Steuerrechnungen 2020 beruhen auf den Einkünften, die in der Vergangenheit erzielt wurden, und sind deshalb möglicherweise zu hoch oder zu tief. Mit dem Steuerrechner des Kantons Aargau können die Steuerpflichtigen herausfinden, wie viel Steuern voraussichtlich bezahlt werden müssen. Anpassungen der provisorischen Steuerrechnung können jederzeit bei der Abteilung Steuern Jonen beantragt werden, in dem das geschätzte steuerbare Einkommen und Vermögen gemeldet werden.

Mitteilung vom:


Vom Freitag, 4. September bis und mit Montag, 5. Oktober 2020 liegt bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten folgendes Baugesuch öffentlich auf:

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Immofort AG, Büelisackerstrasse 3, 5619 Büttikon

Bauprojekt
Überbauung Areal Kreuz: Projektänderung Untergeschoss

Standort
Parz. Nrn. 364 und 366 an der Dorfstrasse, Jonen

Planauflage
4. September 2020 bis und mit 5. Oktober 2020

Einwendungen
Gegen dieses Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevoll­mächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwen­dende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:


Seniorinnen und Senioren leisten einen wichtigen Beitrag zum guten Zusammenleben – in Familien, unter Freundinnen und Freunden, in der Nachbarschaft, Gemeinde oder in Vereinen. In den nächsten Tagen werden unsere Sammlerinnen und Sammler wie jedes Jahr an der Haustüre läuten, um eine Spende zu Gunsten der ältern Bevölkerung bitten. Diejenigen Haushalte, die wir die letzten Jahre an der Haustüre besucht haben, werden wir auch dieses Jahr persönlich besuchen. Da unsere Sammlerinnen und Sammler nicht in allen Quartieren vorbeikommen können, finden Sie in Ihrem Briefkasten einen Spendenaufruf. Aus organisatorischen Gründen wird das Couvert PRO SENECTUTE als unadressierte "Promo Post" in alle Haushaltungen verteilt. Ihre Spende wird direkt für die Altersarbeit im Kanton Aargau sowie in Jonen eingesetzt. Vieles wäre ohne Ihre Grosszügigkeit nicht möglich. Im Namen von Pro Senectute danken wir im Voraus herzlich.

Ihre Ortsvertretung in Jonen: Therese Notter, Sennhüttenstrasse 3, Tel. 056 634 16 16.

Juni 2020

Mitteilung vom:


Die Bauarbeiten zum Hochwasserschutz Jonen, welche anfangs Mai aufgenommen wurden, kommen gut voran und können teilweise sogar vorgezogen werden. Hier das angepasste Terminprogramm:

  • Etappe 1, Urnerweg bis Staldenstrasse (in Arbeit): Mai 2020 bis September 2020 (ursprünglich bis Dezember 2020 geplant)
  • Etappe 2, Mattenhofstrasse bis Urnerweg: August 2020 bis August 2021 (Beginn ursprünglich im Oktober 2020 geplant)
  • Etappe 3a, Staldenstrasse bis Blockrampe Mühlematt: Mai 2021 bis November 2021
  • Etappe 3b, Blockrampe Mühlematt: September 2020 bis Juni 2021 (Beginn ursprünglich im August 2021 geplant, also Vorzug um 1 Jahr).