Oktober 2019

Mitteilung vom:

Die Dorfvereine, (nicht kommerziellen) Organisationen und Institutionen in oder mit Sitz in Jonen sind wie üblich gegen Ende des Jahres zur Meldung ihrer Aktivitäten im Folgejahr eingeladen worden. Sollten weitere Veranstalter an der Meldung von Daten interessiert, aber von der Gemeinde nicht angeschrieben worden sein, steht das entsprechende Formular "Meldetalon" unten zum Download bereit. Alle Veranstalter sind gebeten, das Meldeformular bis spätestens 2. Dezember 2019 den Zentralen Diensten zentrale.dienste@jonen.ch einzureichen. Der Veranstaltungskalender wird per 1. Januar 2020 als statische Version unter der Homepage der Gemeinde Jonen zum Download bereitgestellt. Bei Fehlen eines Internet-Zugangs kann der Kalender anfangs Januar 2020 bei den Zentralen Diensten kostenlos bezogen werden.

Zusätzlich werden die Zentralen Dienste sämtliche gemeldeten Veranstaltungen (also auch jene Daten von Vereinen, Organisationen und Institutionen, welche (noch) nicht über eine eigene Homepage verfügen) im online-Veranstaltungskalender der Gemeinde erfassen. Die Erfassung und Bewirtschaftung der Veranstaltungstermine unter ihren eigenen Homepages ist und bleibt weiterhin Sache der Vereine, Organisationen und Institutionen.

Einladungsschreiben zur Meldung der Dateien
Meldetalon 2020 docx
Meldetalon 2020 pdf

Mitteilung vom:


Am Sonntag, 20. Oktober 2019 findet die Wahl der 16 aargauischen Mitglieder des schweizerischen Nationalrats, der 2 aargauischen Mitglieder des Ständerats für die Amtsdauer 2019/2023 sowie die Ersatzwahl eines Mitglieds des Regierungsrats für den Rest der Amtsdauer 2017/2020 gemäss den zugestellten Wahlunterlagen statt.

Über das Proporz- und Majorzwahlverfahren gibt die allen Stimmberechtigten zugestellte Wahlanleitung Auskunft.

Für die persönliche Stimmabgabe ist die Urne am Sonntag von 09.00 bis 09.30 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie die auf dem Stimmrechtsausweis aufgedruckten Erfordernisse für die Richtigkeit der brieflichen und persönlichen Stimmabgabe.

Mitteilung vom:


Der Gemeinderat hat dem Ersuchen von Arnold Huber um vorzeitige Pensionierung per 31. Dezember 2020 nach 38-jähriger Tätigkeit als Gemeindeschreiber stattgegeben.

Wir suchen deshalb auf den 1. Oktober 2020 oder nach Vereinbarung eine(n)

Gemeindeschreiber(in) 100 %

Haben Sie Erfahrung als Gemeindeschreiber(in), -stellvertreter(in) oder sind Sie Kadermitarbeiter(in) einer öffentlichen Verwaltung? Besitzen Sie das Gemeindeschreiberdiplom, Fachausweis CAS II oder sind Sie bereit, den Fachausweis zu erwerben? Führungs- und Sozialkompetenz, Belastbarkeit und Offenheit für die Anliegen der Bevölkerung, der Behördenmitglieder sowie der Mitarbeitenden runden Ihr Profil in idealer Weise ab.

Sie finden das detaillierte Stelleninserat hier.

Der Gemeinderat freut sich auf Ihre Bewerbung mit vollständigen Unterlagen bis 15. November 2019. Auskünfte erteilen gerne Gemeindeammann Jürg Rüttimann, Tel. 056 634 44 16 oder Gemeindeschreiber Arnold Huber, Tel. 056 649 92 92.

August 2019

Mitteilung vom:


Mit Regierungsratsbeschluss vom 3. Dezember 2014 wurde die AEW Energie AG verpflichtet, den Geschiebehaushalt beim Kraftwerk Bremgarten-Zufikon (KWBZ) gemäss Art. 43a des Gewässerschutzgesetzes zu sanieren. Hierzu hat die AEW ein Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau erarbeitet, welches vorsieht, Geschiebe in der Stauwurzel des Kraftwerks zu entnehmen und dieses im Unterwasser wieder in die Reuss zurückzugeben. Die Geschiebeumlagerungen finden jeweils alle zwei Jahre zwischen Anfang September bis Ende Oktober statt.

Das erarbeitete Projekt mit den Ergänzungen zum Verkehrskonzept wurde mit dem Regierungsratsbeschluss vom 4. Juli 2018 bewilligt. Dieses Jahr werden die zweijährlichen Geschiebeumlagerungen das erste Mal in dieser Form durchgeführt.

Die Stauwurzel beginnt ca. beim Einlauf des Baches Jonen. Von der Geschiebeentnahme direkt betroffen sind die Gemeinden Jonen, Aristau und Rottenschwil. Die vorgesehenen Entnahmemengen belaufen sich auf 12'000 Kubikmeter.

Die Schüttung erfolgt in der Gemeinde Bremgarten unterhalb des Honeggerwehrs, wo schon früher Kieszugaben durch den Kanton erfolgten. Auf Wunsch des Schweizerischen Kanuverbandes wird in diesem Jahr eine einmalige Schüttung im Bereich der Surferwelle beim Honeggerwehr von einigen hundert Kubikmetern Geschiebe erfolgen. Deswegen wird die Surferwelle für etwa eine Woche nicht benutzbar sein.

Das Geschiebe aus der Stauwurzel wird über Landtransporte mit Lastwagen zur Schüttstelle gebracht. Für den Transport werden ca. 1'000 volle Lastwagenfahrten benötigt. Die Vorbereitungsarbeiten starten voraussichtlich am 2. September 2019. Die Geschiebebaggerungen und -schüttungen selbst dauern ca. ab 16. September bis Mitte Oktober 2019 an. In diesem Zeitraum muss mit intensiven Transportfahrten gerechnet werden. Die Arbeiten im Fluss werden Ende Oktober 2019 und die Wiederinstandstellung und Rückbau Installation bis ca. Mitte November 2019 abgeschlossen sein.

Mit folgenden Einschränkungen während den Arbeiten ist zu rechnen:

Geschiebebebaggerungen Jonen:

  • Zugänglichkeit des Reussufers auf Seite Jonen ist eingeschränkt. Umleitung der Wander- und Radwege, bitte Umleitungssignalisation beachten.
  • Ausserhalb der Stosszeiten sind Einschränkungen durch Lastwagenfahrten auf der Werdstrasse zwischen Reussbrücke und Zugerstrasse (Kantonsstrasse) zu erwarten. Die Geschwindigkeit für den Privatverkehr auf der Werdstrasse wird temporär auf 50 km/h beschränkt.
  • Auf der Reuss ab ca. 200 m oberhalb der Geschiebeentnahmestelle bis zur Brücke Werd sind während dem Zeitraum der Bauarbeiten Flussfahrten in beiden Richtungen nur einseitig und unter erschwerten Bedingungen möglich. Die Baustelle ist mit entsprechenden Schifffahrtssignalen gekennzeichnet. Die Signalisation ist zu beachten.

Kiesschüttungen in Bremgarten:
Sperrung der Surferwelle im Zeitraum zwischen 16. und 20. September 2019.
Zugänglichkeit des Waldweges zwischen Abzweigung zur ARA und Schüttstelle ist für Wegbenutzer eingeschränkt.
Auf der Reuss, im Bereich der Schüttstellen sind während dem Zeitraum der Bauarbeiten Flussfahrten in beiden Richtungen nur einseitig und unter erschwerten Bedingungen möglich. Die Baustelle ist mit entsprechenden Schifffahrtssignalen gekennzeichnet. Die Signalisation ist zu beachten.

Die LKW-Fahrten beschränken sich auf folgende Zeitdauern:

  • Während den Schulferien (28.9.19 bis 13.10.19): Mo – Fr von 8.00 bis 17.00 Uhr
  • Ausserhalb der Ferienzeit: Mo – Fr von 9.00 bis 17.00 Uhr

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme.