Dezember 2019

Mitteilung vom:


Voranzeige: Über die Festtage bleiben die Büros und Schalter der Gemeindeverwaltung sowie die Haus- und Werkdienste ab Dienstag, 24. Dezember 2019 bis und mit Freitag, 3. Januar 2020 geschlossen.

Mitteilung vom:


Vorinformation: Da die Gemeindeverwaltung über die Festtage geschlossen ist, müssen reservierte Tageskarten, welche vom Dienstag, 24. Dezember 2019 bis und mit Montag, 6. Januar 2020 gültig sind, bis spätestens Montag, 23. Dezember 2019, 11.30 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung (Kundendienst Einwohner) abgeholt werden.

Mitteilung vom:


Vom 2. Dezember 2019 bis 29. Februar 2020 liegt der Entwurf des Objektblatts 611 für einen Planungskorridor im Sachplan Übertragungsleitungen (SÜL) für das künftige Leitungsprojekt Niederwil-Obfelden (2 x 380 kV) bei verschiedenen eidgenössischen, kantonalen und kommunalen Stellen öffentlich auf, darunter auch in der Gemeindeverwaltung Jonen.

Dieser Sachplan soll vom Bundesrat im Hinblick auf die Erarbeitung des Ausführungsprojektes für eine Hochspannungsleitung zwischen den Unterwerken Niederwil AG und Obfelden ZH festgesetzt werden.

Alle Privatpersonen sowie aller Körperschaften des öffentlichen und des privaten Rechts können sich im Rahmen dieser Anhörung zum Entwurf dieser Anpassung des SÜL äussern. Das Dokument steht auch hier zur Verfügung.

Mitteilung vom:


Wie schon in den letzten Jahren bringen die Kinder auch im Jahr 2020 den Neujahrssegen in die Häuser von Jonen. Das Sternsingen ist ein alter Brauch, der in über hundert christlichen Ländern praktiziert und vom international tätigen Hilfswerk „Missio“ betreut wird.

Caspar, Melchior, Balthasar und Sternträger/-in ziehen in Begleitung einer erwachsenen Person am 10. und 11. Januar 2020 durch das Dorf und bringen auf Wunsch das Segenszeichen "20*C+M+B+20" an den Haustüren an. Gleichzeitig sammeln sie für zwei Projekte im Libanon. "Frieden! Im Libanon und weltweit".

Die Adyan-Stiftung, 2006 gegründet von Christen und Muslimen, setzt auf Bildung und Dialog. Mit Hilfe der Sternsinger hat Adyan ein Bildungsprogramm für Schulen erarbeitet, das Kindern und Lehrern die gemeinsamen Werte der Weltreligionen sowie Wissen über die eigene Religion und Geschichte vermittelt. Die Organisation bietet auch Kurse in gewaltfreier Kommunikation und respektvollem Umgang miteinander an.

Die Caritas Libanon organisiert unter anderem ein Hausaufgaben- und Freizeitprogramm für Kinder unterschiedlicher Herkunft und Religion in der libanesischen Hauptstadt Beirut.

Bitte melden Sie sich bis am 12. Dezember 2019 an, wenn Sie die Sternsinger wünschen.

Anmeldeformulare liegen bei der Gemeinde und im Volg auf oder können hier heruntergeladen werden.

Mit den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit.

Sandra Ruppli und Nicole Graz

Mitteilung vom:


Im Anschlagkasten (Rückseite) beim Gemeindehaus ist das militärische Aufgebotsplakat 2020 für die Fortbildungsdienste der Truppe ausgehängt. Die WK-Daten und weitere Informationen über die Absolvierung der Militärdienstpflicht oder Dienstverschiebungen können auch unter www.armee.ch/wk abgefragt werden.

November 2019

Mitteilung vom:


Im Hinblick auf die Schneeräumungsarbeiten werden die Motorfahrzeughalter höflich ersucht, ihre Fahrzeuge nicht entlang von öffentlichen Strassen, Gehwegen und Plätzen zu parkieren. Der Winterdienst (pfaden, sanden und wo nötig salzen) wird dadurch erheblich erschwert. Es besteht die Gefahr, dass solche Fahrzeuge durch den Schneepflug oder durch beiseite geschobene Schneemassen beschädigt werden. Die Gemeinde lehnt jede Haftung für solche Schäden vollumfänglich ab. Der Gemeinderat und die Beauftragten für den Winterdienst danken der Bevölkerung bei der Mithilfe für einen reibungslosen Winterdienst.

Mitteilung vom:

Mit Stolz teilt der Joner Familienclub mit, dass sich unsere Gemeinde auch dieses Jahr auf eine besinnliche Adventszeit mit stimmungsvollen Fenstern freuen darf. Ab Einbruch der Dunkelheit leuchtet jeden Tag bis zum 6. Januar 2020 ein neues Fenster. Weitere Infos und der Ortsplan sind ab sofort unter www.joner-familienclub.ch zu finden.

 

Adventsfenster

Mitteilung vom:


Gestützt auf § 26 Ziff. 2 des Gesetzes über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz) werden die Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 11. November 2019 veröffentlicht. Bei allfälliger Einreichung eines Referendumsbegehrens (Begehren auf Urnenabstimmung) kann bei den Zentralen Diensten eine Unterschriftenliste bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste den Zentralen Diensten zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Für das Zustandekommen eines Referendums ist ein Viertel der Unterschriften der Stimmberechtigten erforderlich (§ 31 Gemeindegesetz in Verbindung mit Abs. V der Gemeindeordnung). Massgebend für die Berechnung der erforderlichen Unterschriftenzahl ist die Zahl der Stimmberechtigten am Tag der Hinterlegung des Referendumsbegehrens bei den Zentralen Diensten.

An der Einwohnergemeindeversammlung vom 11.11.2019 haben von den 1447 Stimmberechtigten deren 77 (5.3 %) teilgenommen. Alle Beschlüsse wurden positiv, aber nicht abschliessend gefasst (für die abschliessende Beschlussfassung wären 290 Stimmen nötig gewesen) und unterstehen daher dem fakultativen Referendum, nämlich:

  1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 13. Mai 2019
  2. Kreditabrechnung zum Verpflichtungskredit von Fr. 3 436 800.– (exkl. Hochwasserschutz) für die Sanierung und den Ausbau der Dorfstrasse inkl. Projektierung und Werkleitungen
  3. Kreditabrechnung zum Verpflichtungskredit von Fr. 8 675 000.– für die Planung, die Projektierung und den Bau des Schulhauses Säntis
  4. Verpflichtungskredit von Fr. 250 000.– als Anteil der Einwohnergemeinde Jonen an den Rückbau der Ölheizung und den Neubau einer Holzpellets-Heizungsanlage für die gesamten Schul- und Mehrzweckanlagen der Kreisschule Kelleramt (KSK) und der Einwohnergemeinde Jonen
  5. Budget 2020 mit einem Steuerfuss von 92 %
  6. Zusicherung des Gemeindebürgerrechtes von Jonen an folgende Personen:
    6.1    Bajraktari geb. Muqaj Indrita, geb. 1997, weiblich, kosovarische Staatsangehörige
    6.2    Muqaj Vitesa, geb. 2001, weiblich, kosovarische Staatsangehörige
    6.3    Muqaj Fisnik, geb. 2003, männlich, kosovarischer Staatsangehöriger
    6.4    Muqaj Fistim, geb. 2006, männlich, kosovarischer Staatsangehöriger

Ablauf der Referendumsfrist: 16. Dezember 2019

September 2019

Mitteilung vom:


(gleichlautende Mitteilung ist erschienen im amtlichen Publikationsorgan, dem AMTLICHEN ANZEIGER, Ausgabe vom 26.9.2019)

Die Befunde von Chlorothalonil-Rückständen im Trinkwasser haben zu Verunsicherungen in der Bevölkerung geführt. Chlorothalonilsulfonsäure ist ein Abbauprodukt des Pflanzenschutzmittelwirkstoffs Chlorothalonil, welches als Fungizid für zahlreiche Acker-Kulturen (Gemüse, Kartoffeln, Getreide) sowie Reben, Zierpflanzen und Rasen zugelassen ist. Ein weiteres Anwendungsgebiet von Chlorothalonil sind Holzschutzmittel.

Die nun kürzlich durch das Amt für Verbraucherschutz des Kantons Aargau (auch) im Wasserversorgungsnetz der Gemeinde Jonen erhobenen Proben im Zusammenhang mit der Rückstandsproblematik des Wirkstoffs Chlorothalonil haben ergeben, dass der Grenzwert von 0.1 ug/L mit einem Wert von <0.02 µg/L deutlich unterschritten wurde. Aus gesundheitlicher Sicht ist der festgestellte Gehalt unbedenklich.

Bei allfälligen Fragen kann Brunnenmeister Marcel Bühler telefonisch unter 079 223 49 79 kontaktiert werden.