Januar 2021

Mitteilung vom:


Mit coronabedingter Verspätung ist diese Woche das militärische Aufgebotsplakat 2021 für die Fortbildungsdienste der Truppe ausgeliefert worden. Dieses ist im Anschlagkasten (Rückseite) beim Gemeindehaus ausgehängt.

Die WK-Daten und weitere Informationen über die Absolvierung der Militärdienstpflicht oder Dienstverschiebungen können auch unter www.armee.ch/wk abgefragt werden. Die Pandemie und die damit verbundene unsichere Lageentwicklung haben zur Folge, dass aktuell nur die Aufgebotsdaten des ersten Quartals 2021 (Januar/Februar/ März) durch den Chef der Armee bewilligt und somit über die Suchmaschine abrufbar sind. Derzeit ist offen, wann die Daten des zweiten Quartals veröffentlicht werden können.

Mitteilung vom:


Daniel Brunner und Christoph Rütimann werden zum Oberleutnant befördert.

Adrian Odermatt wird nach erfolgreich abgeschlossenem Offizierskurs zum Leutnant befördert.

Nach erfolgreich abgeschlossenem Gruppenführerkurs werden zum Korporal befördert: Jasmin Konrad und Felix Wiederkehr. Zum Gefreiten: Raphael Biderbost, Peter Hagenbuch und Daniel Seipelt.
 

Neue Funktionen:

Zum Chef Atemschutz Kpl Pius Rohrer. Zum Chef Sanitätsabteilung Sdt Janik Ritler. Zum Stv Chef Maschinisten Gfr Peter Hagenbuch. Zum Stv Chef Sanitätsabteilung Kpl Jasmin Konrad. Zum Stv Chef Verkehrsabteilung Gfr Daniel Seipelt.

Lt Adrian Odermatt Ernennung zum Zugführer. Oblt Daniel Brunner und Oblt Christian Holdener Ernennung zum Stv Zugführer.
 

Austritte per 31.12.2020:

Folgende Kameradinnen und Kameraden sind altershalber, infolge Wegzuges oder aus beruflichen Gründen aus der Feuerwehr ausgetreten;

Oblt Christian Schmidmeister, Oblt Markus Waltert, Lt Michael Keller, Wm Astrid Rodel, Kpl Silvio Eggli, Sdt Reto Andermatt, Sdt Christian Bächler, Sdt Sandro Brun, Sdt Joel Callura, Sdt Sandro Covo, Sdt Philippe Germann, Sdt Markus Gomer, Sdt Silvano Haas, Sdt Roger Hess, Sdt Renato Odermatt, Sdt Marc van Rhijn und Sdt Matteo Zurbriggen.

Der Vorstand des Feuerwehrverbandes dankt allen zurückgetretenen Angehörigen der Feuerwehr für ihre wertvolle, zum Teil sehr lange aktive Dienstzeit in der Feuerwehr.

Mitteilung vom:


Am 31. Dezember 2020 zählte die Gemeinde Jonen 2'213 (Vorjahr 2'187) Einwohner, davon 344 (333) Ausländer aus 44 Nationen. Es fanden folgende Fluktuationen statt: 143 (192) Zuzüge, 127 (129) Wegzüge, 21 (22) Geburten und 11 (15) Todesfälle.

9 % (12 %) der Bevölkerung sind Ortsbürger. Konfessionell teilt sich die aktuelle Bevölkerungszahl wie folgt auf: 36 % (39 %) sind römisch-katholisch, 21 % (23 %) reformiert und 43 % (38 %) gehören nicht bekannten Konfessionen an. Beim RAV waren am 31.12.2020 31 (20) Personen als stellenlos gemeldet.

Mitteilung vom:


Am nächsten Dienstag, 2. Februar 2021 erfolgt die erste Grüngutsammlung in diesem Jahr (Bereitstellung jeweils ab 6.30 Uhr an der Sammelroute).

Jahresvignetten und Marken für Container und Einzelleerungen können im Volg und/oder bei der Abteilung Finanzen der Gemeindeverwaltung gekauft werden. Die Gebühren für die Jahresvignetten betragen unverändert für einen Container:

- bis 140 Liter Fr. 140.–

- bis 240 Liter Fr. 210.–

- bis 770 Liter Fr. 490.–

Die Gebührenmarken für Einzelleerungen kosten für Container bis 140 Liter Fr. 9.–, bis 240 Liter Fr. 13.– und bis 770 Liter Fr. 29.– (andere Behältnisse sind nicht zugelassen bzw. werden nicht mitgenommen). 1 Bund Strauchschnitt gebunden mit verrottbarer Schnur (1.50 m Länge, max. 30 kg) = 1 Gebührenmarke à Fr. 4.–. Zur Aschenentsorgung ist nach wie vor der (alte) 30-Liter-Ochsner-Stahlkübel zugelassen = 1 Gebührenmarke à Fr. 4.–.

Die weiteren Daten der Grünabfuhren, die ab 2. März dann im wöchentlichen Turnus erfolgen, können dem Abfallkalender 2021 entnommen werden.

Mitteilung vom:


In Anbetracht der aktuellen Coronasituation hat der Gemeinderat entschieden, auf die Durchführung eines öffentlichen Informationsanlasses zur Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland zu verzichten. Es ist dem Gemeinderat jedoch ein Anliegen, dass sich die Bevölkerung bei dieser wichtigen Planung angemessen informieren lassen kann.

Auf der Homepage www.jonen.ch, Rubrik Aktuelles, Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland, wurde deshalb als Ersatz für die Informationsveranstaltung eine virtuelle Präsentation aufgeschaltet, die einen Überblick über die wichtigsten Inhalte und Überlegungen der Revision bieten soll.

Zur Beantwortung spezifischer Fragen stehen Vertreter des Gemeinderats, der Planungskommission und die Fachplaner am Donnerstag, 21. Januar 2021 sowie am Samstag, 30. Januar 2021, jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr, im Rahmen einer Sprechstunde im Mehrzwecksaal des Schulhauses Säntis zur Verfügung. Eine Voranmeldung mit Angabe der teilnehmenden Personen sowie des zu besprechenden Themas ist zwingend erforderlich auf Email zentrale.dienste@jonen.ch.

 

Informationsvideo Gesamtrevision Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland

Mitteilung vom:


Aufgrund der vom Bundesrat per 18. Januar 2021 eingeführten Homeoffice-Pflicht arbeiten viele Angestellte der Gemeindeverwaltung bis auf Weiteres von Zuhause aus. Somit sind nicht immer alle Mitarbeiter vor Ort, weshalb es unerlässlich ist, Ihre Termine mit den gewünschten Mitarbeitern vorgängig telefonisch oder per Email zu vereinbaren.

Angesichts der nach wie vor kritischen Pandemielage bitten wir Sie, die Gemeindeverwaltung nur in dringenden Fällen aufzusuchen. Diverse Dienstleistungen können auf unserer Homepage www.jonen.ch, per Email oder telefonisch bestellt werden. Für Umzüge, An- oder Abmeldungen steht die Plattform «eUmzug» zur Verfügung.

Weitere wichtige Informationen zum Coronavirus, von den aktuellen Regeln und Einschränkungen über Faktenblätter bis hin zu Informationen zum kantonalen Impfkonzept finden Sie als Link mit der Bezeichnung "Coronavirus– das Wichtigste im Überblick" unter der Startseite von jonen.ch.

Mitteilung vom:

Regeln und Empfehlungen 18.1.2021

Die neusten Massnahmen des Bundes ab 18. Januar 2021

  • Fragen und Antworten zum Coronavirus finden Sie hier.

 

Coronavirus - Das Wichtigste im Überblick (Kanton Aargau)

  • Corona Info-Hotline Kanton Aargau: 062 835 51 10, coronavirus@ag.ch

 

Flyer ärztliche Notfallnummer

 

Bestimmungen zum Sport

Kann man in den kommenden Wochen noch Sport treiben?
Freizeit- und Sportbetriebe inkl. Fitnesszentren und Sporteinrichtungen sind geschlossen.

Alle Einzel- und Gruppentrainings in den entsprechenden Innenräumen sind untersagt. Einzelsportarten, die draussen ausgeführt werden (wie Joggen, Langlauf, Radfahren etc.) sowie Gruppentrainings bis maximal 5 Personen im freien Gelände bleiben gestattet (Sportarten mit Körperkontakt ausgenommen).

Sportanlagen für Sportaktivitäten von Kindern und Jugendlichen bis 16 Jahren sind offen.

Vorgaben für Sport draussen:

  • Es können entweder alle mindestens 1,5 Meter Abstand halten oder alle tragen eine Maske.

 

Mitteilung vom:

Am 26. September 2021 finden die Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2022/2025 statt. Im Gemeinderat steht bereits fest, dass es zu 2 Vakanzen kommen wird: Jürg Rüttimann wird nach 18-jähriger Behördentätigkeit (4 Jahre Gemeindeammann, 8 Jahre Vizeammann und 2 Jahre Gemeinderat; davor 4 Jahre Mitglied der Schulpflege Jonen) nicht mehr für eine weitere Amtsperiode kandidieren. Ebenso verzichtet Reto Blättler nach 8 Amtsjahren als Gemeinderat auf eine erneute Kandidatur.

Das Wahlbüro ersucht alle weiteren amtierenden Mitglieder von Behörden und Kommissionen, die der Volkswahl unterliegen (Finanzkommission, Mitglieder und Ersatzmitglieder der Steuerkommission, Mitglieder und Ersatzmitglieder des Wahlbüros = Stimmenzähler), sowie alle Personen, die Mitglied einer (nicht der Volkswahl unterliegenden) ständigen oder nicht ständigen gemeinderätlichen Kommission sind, ein Nebenamt bekleiden oder eine andere Funktion im Dienste der Gemeinde erfüllen und sich nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen möchten, dies dem Gemeinderat bis spätestens 31. März 2021 schriftlich oder per Email an gemeinderat@jonen.ch zu melden.

Die Gesamterneuerungswahlen für die Schulpflege der Schule Gemeinde Jonen und für die Kreisschulpflege entfallen, da diese Gremien mit Beschluss des Aargauer Stimmvolks vom 27. September 2020 per Ende 2021 abgeschafft werden.

Mitteilung vom:

 

Bauherrschaft

Fischer Roland und Beatrice, Mitteldorfstrasse 26, 8916 Jonen

 

Grundeigentümer

Fischer Beatrice, Mitteldorfstrasse 26, 8916 Jonen

 

Bauprojekt

Ersatz Thuja durch Sichtschutzwände und Grünpflanzen

 

Standort

Parz. 793 an der Mitteldorfstrasse 26, Jonen

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer

Gebrüder Enzler AG, Pilatusweg 2, 5628 Aristau

 

Bauprojekt

Neubau Gewerbehalle

 

Standort

Parz. 1086 am Feldring, Jonen

 

Planauflage

15. Januar bis und mit 15. Februar 2021

 

Einwendungen

Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:


Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe gemäss § 24 Abs. 1 BauG öffentlich aufgelegt. Die Entwürfe mit Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom Freitag, 15. Januar 2021 bis und mit Montag, 15. Februar 2021 im Mehrzwecksaal des Schulhauses Säntis auf und können während den Bürozeiten der Gemeindeverwaltung (Montag 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 16.30 Uhr und Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr) eingesehen werden. Ebenfalls können sie auf der Homepage der Gemeinde Jonen eingesehen werden (s. unten).

An folgenden Daten stehen Vertreter des Gemeinderates, der Planungskommission und die Fachplaner für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung:

  • Donnerstag, 21. Januar 2021, 09.00 bis 12.00 Uhr, MZS Schulhaus Säntis
  • Samstag, 30. Januar 2021, 09.00 bis 12.00 Uhr, MSZ Schulhaus Säntis

Für diese "Sprechstunden" ist infolge Corona Ihre Voranmeldung mit Angabe der Teilnehmenden und des zu besprechenden Themas zwingend erforderlich auf Email zentrale.dienste@jonen.ch

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendungen erheben. Die allfällige Berechtigung von Natur- und Heimatschutz- sowie Umweltschutzorganisationen Einwendungen zu erheben, richtet sich nach § 4 Abs. 3 und 4 BauG. Einwendungen sind schriftlich beim Gemeinderat einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.
 


Pläne und Dokumente für die öffentliche Auflage

Bau- und Nutzungsordnung BNO neu
Bau- und Nutzungsordnung BNO Gegenüberstellung alt/neu (Synopse)
Abschliessender Vorprüfungsbericht Kanton vom 1.10.2020
Bauzonenplan
Änderungsplan Bauzonen
Kulturlandplan
Änderungsplan Kulturland
Planungsbericht
Mitwirkungsbericht
Regionale Stellungnahme der Repla Mutschellen-Reusstal-Kelleramt
Bauinventar der Gemeinde Jonen inkl. Pläne (in verschiedenen Teilen, da grosse Datei)
-> Teil 1
-> Teil 2
-> Teil 3
Plan Einwohnerdichte
 

Informationsvideo zur Gesamtrevision Nutzungsplanung
 

Mitteilung vom:


Bauherrschaft und Grundeigentümer

Fetzer Roland und Zuzana, Bühlackerstrasse 31, 8916 Jonen

Bauprojekt

Neubau natürlicher Badeteich

Bauplatz

Parz. 801 an der Bühlackerstrasse 31, Jonen

Planauflage

8. Januar bis und mit 8. Februar 2021

Einwendungen

Gegen dieses Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Juni 2020

Mitteilung vom:


Die Bauarbeiten zum Hochwasserschutz Jonen, welche anfangs Mai 2020 aufgenommen wurden, kommen gut voran und konnten teilweise sogar vorgezogen werden. Hier das aktuelle Terminprogramm:

  • Etappe 1, Urnerweg bis Staldenstrasse
    abgeschlossen
  • Etappe 2, Mattenhofstrasse bis Urnerweg
    August 2020 bis August 2021
  • Etappe 3a, Staldenstrasse bis Blockrampe Mühlematt
    Mai 2021 bis November 2021
  • Etappe 3b, Blockrampe Mühlematt
    September 2020 bis Juni 2021 (Beginn ursprünglich im August 2021 geplant, also Vorzug um 1 Jahr).

Die Brücke Mattenhofstrasse ist seit 13.10.2020 gesperrt. Für Fussgänger, Radfahrer und Verkehr kann dann der Bach nur noch über den Urnerweg und über die Brücke Urnerweg überquert werden.