März 2019

Mitteilung vom:


Unter dem Vorbehalt der rechtskräftigen Genehmigung des entsprechenden Verpflichtungskredites durch die Gemeindeversammlung vom 13. Mai 2019 wird das Baugesuch für das nachfolgende Projekt ausgeschrieben und öffentlich aufgelegt. Es kann vom Freitag, 22.3.2019 bis und mit Montag, 22.4.2019 während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten bei den Zentralen Diensten eingesehen werden.

Bauherrschaft und Grundeigentümerin
Einwohnergemeinde Jonen

Bauprojekt
Wertstoffsammelstelle

Bauplatz
Parz. 347 am Urnerweg

Planauflage
22. März 2019 bis und mit 22. April 2019

Einwendungen
Gegen dieses Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:


Ruth Zgraggen, Leiterin Steuern und Berufsbildnerin in der Gemeindeverwaltung Jonen, hat die mehrmonatige berufsbegleitende Weiterbildung des Schweizerischen Verbandes für Erwachsenenbildung "SVEB Praxisausbilderin" der Berufsbildner AG am KV Winterthur erfolgreich abgeschlossen und durfte kürzlich das Diplom entgegen nehmen. Der Gemeinderat und das Verwaltungsteam gratulieren dazu Ruth Zgraggen herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihrer Arbeit auch im Bereich der Berufsbildung.

Mitteilung vom:


Ende April werden die Rechnungen für die Hundesteuer 2019/2020 im Betrag von Fr. 120.– versandt. Um Korrekturen und Stornierungen von Rechnungen zu vermeiden, werden die Hundehalterinnen und Hundehalter gebeten, Mutationen wie Neuzugang eines Hundes, Halterwechsel, Tod des Hundes und Adressänderungen von Hundehalter/-innen bis am 12. April 2019 dem Kundendienst Einwohner, Telefon 056 649 92 92 oder kundendienst.einwohner@jonen.ch zu melden. Zudem sollten Änderungen auch in der Hundedatenbank AMICUS, www.amicus.ch, vorgenommen werden. Gemäss dem seit 1. Mai 2012 gültigen Hundegesetz (HuG) sind für alle Hunde eine Kopie des Heimtierausweises oder Impfbüchlein abzugeben. Sofern diese Unterlagen noch nicht eingereicht wurden, können Sie dies per Post, oder E-Mail kundendienst.einwohner@jonen.ch  nachholen. Für Rassetypen und deren Mischlinge, die als „Hunde mit erhöhtem Gefährdungspotential“ eingestuft sind, muss beim Kantonalen Veterinärdienst eine Halteberechtigung eingeholt werden. Besten Dank für Ihre Mithilfe.

Mitteilung vom:


Zum Mitwirkungsverfahren zur Gesamtrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland sowie der Revision der Bau- und Nutzungsordnung (BNO) sind erfreulich viele, nämlich 37 Eingaben eingereicht worden, welche nun in die weitere Arbeit der Planungskommission einfliessen. Die vielfältigen Wünsche und Begehren, aber auch zahlreichen wertvollen Hinweise bedürfen vorerst einer Auslegeordnung und Analyse, zu deren Ergebnis gesamthaft oder im Einzelfall Angaben erst "nach getaner Arbeit" möglich sind. Der Gemeinderat wird im gegebenen Zeitpunkt wieder informieren.

Mitteilung vom:


Per 1. April 2019 senkt das Dienstleistungscenter Amt (Dileca) mit Sitz in Affoltern am Albis die Gebühren für den Privat- und Gewerbekehricht. Ausserdem setzt sie neu auf einen Abfallsack, der zu 80 Prozent aus recyceltem Kunststoff besteht. Die Kehrichtsäcke pro Rolle werden je nach Fassungsvermögen des Sacks zwischen 50 Rappen und 1.50 Franken günstiger. Bei den Sperrgutmarken beträgt der Preisunterschied für einen Bogen einen Franken. Für die Abfälle in den Gewerbecontainern werden neu pro Kilogramm 31 statt 34 Rappen verrechnet.

Zugleich hat der Dileca-Verwaltungsrat beschlossen, auf ein anderes Kehrichtsackmodell umzustellen. Das neue Produkt wird aus Polyethylen – einem teilkristallinen thermoplastischen Kunststoff – hergestellt und enthält mehr als 80 Prozent wiederverwertetes Material.

Die neuen Säcke kommen im Lauf des Frühlings in Umlauf. Vorräte können aufgebraucht werden, wobei keine Gutschriften auf Kehrichtsäcke und Sperrgutmarken, welche zum "alten" Preis eingekauft wurden, geleistet werden können. Die neuen Tarife können hier eingesehen werden.

Mitteilung vom:


Wie bereits in den letzten Fahrplanverfahren wird auch das Verbundfahrplanprojekt 2020–2021 nicht mehr als Papierversion erstellt, sondern nur im Internet aufgeschaltet. Die öffentliche Auflage im Internet erfolgt vom 11. bis 29. März 2019 auf der Website des ZVV, www.zvv.ch. Änderungsbegehren sind von der Bevölkerung bis spätestens 29. März 2019 beim Gemeinderat schriftlich einzureichen. Die gesammelten Eingaben werden mit der Stellungnahme des Gemeinderates anschliessend an das für Jonen zuständige Verkehrsunternehmen (PostAuto Schweiz, Region Zürich) weitergeleitet.
 

Februar 2019

Mitteilung vom:


Vom Freitag, 1. März 2019 bis und mit Montag, 1. April 2019 liegt bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten folgendes Baugesuch öffentlich auf:

Bauherrschaft
NC Konsortium, Albulastrasse 47, 8048 Zürich

Grundeigentümer
Neohome AG, Albulastrasse 47, 8048 Zürich
Continda AG, Riedstrasse 3, 8953 Dietikon

Bauprojekt
Neubau Mehrfamilienhaus (6 Wohnungen) mit Tiefgarage für 14 PW unter Teilabbruch Remise Nr. 46, Einbau Zu- und Wegfahrt zur Tiefgarage mit Gemeinschaftsraum und Terrasse (ersetzt das Baugesuch vom Juni 2017)

Bauplatz
Parz. 379 am Mitteldorfweg 1, Jonen

Planauflage
1. März 2019 bis und mit 1. April 2019

Einwendungen
Gegen dieses Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:


In der Gemeinde Jonen sind flächendeckend SAC-O-MAT Behälter aufgestellt, welche bei kalter Witterung in der Bedienung leider zu gewissen Problemen führen. Als zusätzliche Dienstleistung können deshalb Hundehalter beim Kundendienst Einwohner ab sofort während den normalen Schalteröffnungszeiten kostenlos Foliensäcke beziehen. Vielen Dank allen Hundehaltern.

Januar 2019

Mitteilung vom:


Nach der vorzeitigen Demission von Nadine Zuber als Mitglied des Wahlbüros der Gemeinde Jonen hat der Gemeinderat den Termin für die Ersatzwahl auf den 19. Mai 2019 (nächstes Datum eines eidgenössischen Urnengangs) angesetzt, sofern die Lücke nicht vorher durch eine stille Wahl geschlossen werden kann.

Für die vorgenannte Vakanz ist also eine Person "gesucht", welche bereit ist, ihre Dienste in der Gemeinschaft und zum Wohl der Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Die Mitarbeit in den Behörden und Kommissionen ist interessant und spannend, und sie bringt viel Lebenserfahrung. Für den Einsatz für das Gemeinwesen werden auch Entschädigungen und Sitzungsgelder ausgerichtet.

Kandidatinnen und Kandidaten, die mit Idealismus und Freude eine Herausforderung im Dienste der Dorfgemeinschaft annehmen möchten, melden sich beim Wahlbüro (Zentrale Dienste, Tel. 056 649 92 92). Wir beantworten gerne Ihre Fragen zum Aufgabenbereich im Einzelnen und den ungefähren zeitlichen Aufwand zur Ausübung des Amtes eines Mitglieds des Wahlbüros im Besonderen. Selbstverständlich bleibt Ihre Kontaktnahme vertraulich.

Für die Nomination gilt folgendes Anmeldeverfahren:
Wahlvorschläge sind gemäss § 29a Ziff. 1 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b Ziff. 1 der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde zu unterzeichnen und bei den Zentralen Diensten bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d. h. bis Freitag, 5. April 2019, 11.30 Uhr einzureichen. Nach Ablauf dieser Frist ist ein Rückzug der Anmeldung nicht mehr zulässig. Das erforderliche Formular kann bei den Zentralen Diensten bezogen oder hier heruntergeladen werden.

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Ziff. 1 GPR). Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können (§ 30a Ziff. 1 GPR). Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a Ziff. 2 GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30a Ziff. 3 GPR).
 

November 2018

Mitteilung vom:


Im Hinblick auf die Schneeräumungsarbeiten werden die Motorfahrzeughalter höflich ersucht, ihre Fahrzeuge nicht entlang von öffentlichen Strassen, Gehwegen und Plätzen zu parkieren. Der Winterdienst (pfaden, sanden und wo nötig salzen) wird dadurch erheblich erschwert. Es besteht die Gefahr, dass solche Fahrzeuge durch den Schneepflug oder durch beiseite geschobene Schneemassen beschädigt werden. Die Gemeinde lehnt jede Haftung für solche Schäden vollumfänglich ab. Der Gemeinderat und die Beauftragten für den Winterdienst danken der Bevölkerung bei der Mithilfe für einen reibungslosen Winterdienst.