November 2020

Mitteilung vom:


Bauherrschaft und Grundeigentümer
Schmidli Remo, Haller Markus und Susanna, Bernerweg 6, 8916 Jonen

Bauprojekt
Um- und Anbau Zweifamilienhaus

Bauplatz
Parz. 813 am Bernerweg 6, Jonen

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Immofort AG, Büelisackerstrasse 3, 5619 Büttikon

Bauprojekt
Befristete Bautafel

Bauplatz
Parz. 366 an der Dorfstrasse, Jonen

 

Planauflage
20. November bis und mit 21. Dezember 2020

 

Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:


Aufgrund der Coronapandemie musste dieser traditionelle Anlass dieses Jahr leider abgesagt werden. Als Ersatz wird den Seniorinnen und Senioren zur Adventszeit ein kleines Präsent verteilt werden.

Mitteilung vom:

 

Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe gemäss § 24 Abs. 1 BauG öffentlich aufgelegt. Die Entwürfe mit Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom Freitag, 13. November 2020 bis und mit Montag, 14. Dezember 2020 im Mehrzwecksaal des Schulhauses "Säntis" öffentlich auf und können während den Bürozeiten der Gemeindeverwaltung (Montag 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 16.30 Uhr und Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr) eingesehen werden. Ebenfalls können sie auf der Homepage der Gemeinde Jonen www.jonen.ch eingesehen werden (s. unten).

Zusätzlich stehen am Mittwoch, 25. November 2020, von 18.00 bis 21.00 Uhr im Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis Vertreter des Gemeinderates und die Fachplaner für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Für diese "Sprechstunde" ist infolge Corona Ihre Voranmeldung zwingend erforderlich auf Email zentrale.dienste@jonen.ch.

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendungen erheben. Die allfällige Berechtigung von Natur- und Heimatschutz- sowie Umweltschutzorganisationen Einwendungen zu erheben, richtet sich nach § 4 Abs. 3 und 4 BauG. Einwendungen sind schriftlich beim Gemeinderat einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Mit der Genehmigung des Gestaltungsplans wird für die im Plan festgelegten, im öffentlichen Interesse liegenden Werke das Enteignungsrecht erteilt (§ 132 Abs. 1 BauG).

Gemeinderat

 


Auflagedokumente

Situationsplan
Sondernutzungsvorschriften
Planungsbericht
Richtprojekt Architektur
Richtprojekt Freiraumkonzept
Lärmschutznachweis
Fachliche Stellungnahme
Abschliessender Vorprüfungsbericht Amt für Raumentwicklung
Mitwirkungsbericht

Mitteilung vom:

 

Gestützt auf § 26 Ziff. 2 des Gesetzes über die Einwohnergemeinden und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 9. November 2020 veröffentlicht. Bei allfälliger Einreichung eines Referendumsbegehrens (Begehren auf Urnenabstimmung) kann bei den Zentralen Diensten eine Unterschriftenliste bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste den Zentralen Diensten zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Für das Zustandekommen eines Referendums ist ein Viertel der Unterschriften der Stimmberechtigten erforderlich (§ 31 Gemeindegesetz in Verbindung mit Abs. V der Gemeindeordnung). Massgebend für die Berechnung der erforderlichen Unterschriftenzahl ist die Zahl der Stimmberechtigten am Tag der Hinterlegung des Referendumsbegehrens bei den Zentralen Diensten.

 

A) Einwohnergemeindeversammlung

Von den 1458 Stimmberechtigten haben 67 (4.6 %) an der Versammlung teilgenommen. Alle Beschlüsse wurden positiv, aber nicht abschliessend gefasst (für die abschliessende Beschlussfassung wären 292 Stimmen nötig gewesen) und unterstehen – mit Ausnahme der Zustimmung zur Einbürgerung, welche bereits in Rechtskraft erwachsen ist – daher dem fakultativen Referendum, nämlich:

 

1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 29.6.2020

2. Verpflichtungskredit von brutto Fr. 850 000.– inkl. MWST (als Anteil der Gemeinde Jonen von gesamthaft Fr. 1 210 000.–) für den Bau eines Netzverbundes zwischen den Wasserversorgungen Jonen und Affoltern a. A. ZH

3. Verpflichtungskredit von brutto Fr. 276 000.– inkl. MWST (als Anteil der Gemeinde Jonen von gesamthaft Fr. 1 787 800.–) für die Erstellung einer Schlammentwässerungsanlage auf dem Gelände der ARA Kelleramt in Unterlunkhofen

4. Gemeindeverband Regionale Alterszentren Bremgarten, Mutschellen, Kelleramt; umfassende Sanierung des Altersheims "Bärenmatt" Bremgarten für insgesamt 25.8 Mio. Franken

5. Budget 2021 mit einem unveränderten Steuerfuss von 92 %

6. Zusicherung des Gemeindebürgerrechtes von Jonen an Schäfer Marco, geb. 1977, deutscher Staatsangehöriger, Obschlagenstrasse 10, Jonen

 


B) Ortsbürgergemeindeversammlung

Von den 193 Stimmberechtigten haben 28 (14.5 %) an der Versammlung teilgenommen. Alle Beschlüsse wurden positiv, aber nicht abschliessend gefasst (für die abschliessende Beschlussfassung wären 39 Stimmen nötig gewesen) und unterstehen daher dem fakultativen Referendum, nämlich:

 

1. Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 29.6.2020

2. Budget 2021 der Ortsbürgergemeinde Jonen inkl. des Forstbetriebs Kelleramt

 

Ablauf der Referendumsfrist: 14. Dezember 2020

Mitteilung vom:


Per 1. November 2020 habe ich – nach fünfmonatiger "Angewöhnungszeit" als Gemeindeschreiber-Stellvertreter – die Tätigkeit als Gemeindeschreiber von Arnold Huber übernommen. Mit grosser Motivation und dem nötigen Respekt gehe ich die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen im Dienste der Gemeinde Jonen an. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen, liebe Einwohnerinnen und Einwohner, mit dem Gemeinderat sowie mit dem Team von Verwaltung und Haus- und Werkdiensten.

Lorenz Staubli

Mitteilung vom:


Dieser Tage ist meine Amtszeit als Gemeindeschreiber zu Ende gegangen. Nach 38 Jahren Tätigkeit in unserer Gemeinde hat mich mein Nachfolger Lorenz Staubli per 1. November 2020 abgelöst. Hinter mir liegt eine spannende und schöne, aber auch anstrengende Zeit. Ich suchte nie nur die Rolle des dienstbaren Geistes und "Verwalters", sondern wollte mich darüber hinaus aktiv bei der Entwicklung unserer schönen Gemeinde einbringen.

Mich mit den stetig veränderten Verhältnissen auseinander zu setzen, Bestehendes weiter zu entwickeln, offen sein für Neues und in die Zukunft schauen, darauf legte ich grossen Wert. Die rechtsgleiche Behandlung der Bürger und Einwohner war mein oberstes Gebot.

Das Funktionieren der Demokratie in der Gemeinde und die Offenheit für die Anliegen der Bevölkerung waren mir vordringliche Anliegen, für ein gutes Arbeitsumfeld zu sorgen ebenso, damit Gemeinderat und Verwaltung möglichst störungsfrei und damit zeitlich und sachlich unter guten Voraussetzungen arbeiten, beraten und entscheiden konnten. Auf manche voraussehbare Probleme und heikle Situationen mussten Regierung und Verwaltung rechtzeitig eingestimmt und Erkenntnisse rasch in Taten umgesetzt werden. Dabei suchte ich stets zuerst den pragmatischen Weg, womit sich Lösungen vielfach unbürokratisch finden liessen. Der Amtsschimmel wieherte auch sonst noch genug. Und ein Brise Humor durfte auch nie fehlen!

Der Beruf des Gemeindeschreibers greift in alle Belange des Menschen ein. Nicht selten durfte ich Leuten auch bei privaten Sorgen ein Stück weit helfen. Dass ich während meiner ganzen Amtszeit auch im Dorf wohnte, erleichterte meine Arbeit in jeder Beziehung erheblich.

Es liegt mir sehr daran, allen, die mich in meiner Amtszeit unterstützt haben, herzlich zu danken, im Besonderen dem Gemeinderat und meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Danken möchte ich auch meiner Familie für ihre in all diesen Jahren gewährte Unterstützung im Hintergrund.

Meinem Nachfolger Lorenz Staubli wünsche ich viel Glück und Erfolg, der Bevölkerung von Jonen Gesundheit und Wohlergehen, dem Dorf weiterhin gutes Gedeihen, eine harmonische Entwicklung und Frieden.

Mit den besten Wünschen und herzlichen Grüssen.

Arnold Huber

Mitteilung vom:


Der Gemeinderat hat die Termine der Gemeindeversammlungen 2021 wie folgt festgelegt:

Montag, 10. Mai 2021: Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung
Montag, 8. November 2021: Einwohnergemeindeversammlung
Freitag, 12. November 2021: Ortsbürgergemeindeversammlung (mit Nachtessen)

Mitteilung vom:


Die Samichlausgesellschaft Jonen teilt mit, dass sie die Samichlaus-Aktion 2020 abgesagt hat. Es werden also weder an den geplanten Daten vom 5. und 6. Dezember 2020 Besuche von Kindern und ihren Familien noch Spezialeinsätze auf Anfrage erfolgen. Wir danken für das Verständnis und freuen uns auf die Samichlausaktion 2021.

Samichlausgesellschaft Jonen

Oktober 2020

Mitteilung vom:


Die neusten Bestimmungen des Bundes ab 28.10.2020

  • Das Merkblatt mit den aktuellsten Bestimmungen finden Sie hier.
  • Fragen und Antworten zum Coronavirus finden Sie hier.

 

Coronavirus - Das Wichtigste im Überblick (Kanton Aargau)

  • Corona Info-Hotline Kanton Aargau: 062 835 51 10, coronavirus@ag.ch

 

Schutzkonzept Schul- und Gemeindeanlagen Jonen

 

 

 

Mitteilung vom:


Die Zeit für den Versand der Formulare an die Dorfvereine, Organisationen und Institutionen in oder mit Sitz in der Gemeinde Jonen zur Meldung ihrer im Jahr 2021 geplanten Veranstaltungen wäre gekommen. Die Abteilung Zentrale Dienste als Redaktionsstelle des jährlichen Veranstaltungskalenders hat aufgrund der aktuellen Coronasituation entschieden, bis auf Weiteres auf die Herausgabe einer statischen Version des Veranstaltungskalenders 2021 und damit der Erhebung der Daten zu verzichten. Der Versand der Meldeformulare wird erfolgen, sobald sich die Lage normalisiert hat und für nächstes Jahr wieder verbindlich mit der Durchführung von Anlässen gerechnet werden kann und nicht wieder – wie es dieses Jahr der Fall ist/war – die meisten der geplanten Anlässe und Veranstalter als "abgesagt" mutiert werden müssen.

Dessen ungeachtet können jedoch ab sofort und laufend verbindliche Daten von Veranstaltungen im Jahr 2021 für die online-Version des Veranstaltungskalenders per Email dem Kundendienst Einwohner,
kundendienst.einwohner@jonen.ch gemeldet werden. Es werden Veranstaltungen von Dorfvereinen, (nicht kommerziellen) Organisationen und Institutionen in oder mit Sitz in Jonen aufgeschaltet, welche vollständig folgende Angaben enthalten: Verein/Veranstalter(in), Wochentag, TT/MM/JJJJ, Zeit, Art und Ort der Veranstaltung. Benützen Sie dazu dieses Formular.

Juni 2020

Mitteilung vom:


Die Bauarbeiten zum Hochwasserschutz Jonen, welche anfangs Mai 2020 aufgenommen wurden, kommen gut voran und konnten teilweise sogar vorgezogen werden. Hier das aktuelle Terminprogramm:

  • Etappe 1, Urnerweg bis Staldenstrasse (abgeschlossen)
  • Etappe 2, Mattenhofstrasse bis Urnerweg: August 2020 bis August 2021
  • Etappe 3a, Staldenstrasse bis Blockrampe Mühlematt: Mai 2021 bis November 2021
  • Etappe 3b, Blockrampe Mühlematt: September 2020 bis Juni 2021 (Beginn ursprünglich im August 2021 geplant, also Vorzug um 1 Jahr).

Die Brücke Mattenhofstrasse ist seit 13.10.2020 gesperrt. Für Fussgänger, Radfahrer und Verkehr kann dann der Bach nur noch über den Urnerweg und über die Brücke Urnerweg überquert werden.